Was ist ein Whiteboard

Was ist ein Whiteboard und welche Arten gibt es?

Was ist ein Whiteboard?

Bei einem Whiteboard handelt es sich um eine moderne und weiterentwickelte Form der Kreidetafel. Im Gegensatz zur Kreidetafel weist das Whiteboard eine weiße und glatte Oberfläche auf. Je nach Material können die weißen Tafeln nicht nur beschriftet werden, sondern eignen sich auch für die Verwendung von Magneten. Für die Beschriftung der Weißwandtafel werden spezielle Board Marker benötigt, die im Anschluss mit einem Tuch oder Schwamm abgewischt werden können. Herkömmliche wasserfeste Permanentmarker können nicht verwendet werden, da sich diese hinterher nicht mehr abwischen lassen.

Aus welchem Material sind Whiteboards?

Während die Grüntafeln in der Regel aus grüner Stahlemaille gefertigt werden, kommen für die Herstellung der Weißwandtafeln verschiedene Materialien zum Einsatz, die sich in erster Linie nach der Preisklasse richten. Für günstige Modelle im unteren Preissegment wird weißer Kunststoff oder weiß lackierter Stahl verwendet. Wesentlich hochwertiger, aber auch teurer, sind Whiteboards aus weiß emailliertem Metallblech. Die High Class Modelle werden aus beschichtetem Sicherheitsglas gefertigt. Die verwendeten Materialien beeinflussen die Verkaufspreise, in der Anwendung hingegen unterscheiden sich die verschiedenen Ausführungen nicht.

Wozu wird es eingesetzt?

Zum Einsatz kommen die Whiteboards in Lehranstalten, Universitäten und Unternehmen. Verwendung finden Sie hier für die Darstellung von Grafiken, Diagrammen und Anleitungen. Weiterhin werden die Weißwandtafeln auch für organisatorische Zwecke und zur Dokumentation von Abläufen eingesetzt. Vorteilhaft ist das Whiteboard auch bei Präsentationen, um Stichpunkte festzuhalten oder Informationen anschaulich zu verdeutlichen. Im privaten Bereich hingegen werden die weißen Tafeln für die Haushaltsplanung genutzt oder um Notizen festzuhalten.

Welche Vor- und Nachteile gibt es?

So praktisch die Whiteboards im alltäglichen Einsatz auch sind, sie bringen dennoch auch Nachteile mit sich. Hier die Vor- und Nachteile im Überblick:

Vorteile:

  • Geschriebenes kann mit einem trockenen Tuch entfernt werden
  • Hände werden bei der Nutzung nicht durch Kreidestaub verschmutzt
  • Es entsteht keine Staubbelastung
  • Boardmarker ermöglichen ein sauberes Schriftbild
  • Zeichnungen können detailgetreuer angefertigt werden

Nachteile:

  • Weniger Platz als bei herkömmlichen Grüntafeln
  • Nutzung nur mit speziellen Markern möglich
  • Oberfläche kann bei unsachgemäßer Nutzung schnell verkratzen

Die richtige Reinigung

Die Säuberung der Weißwandtafel ist relativ einfach, von Zeit zu Zeit solltest Du das Whiteboard aber einer gründlichen Reinigung unternehmen. Um das Geschriebene zu entfernen oder auszubessern, benötigst Du nur einen trockenen Schwamm. Alternativ dazu kannst Du auch ein sauberes und trockenes Baumwolltuch verwenden. Passende Reinigungsutensilien erhältst Du im Fachhandel.

Mit der Zeit sind auf dem Whiteboard zahlreiche Fingerabdrücke sichtbar, zudem setzt der Schmutz aus der Umgebungsluft auf der Oberfläche ab. Durch die Verbindung von Fett und Staub bildet sich ein Film auf der Oberfläche, der die Schreibqualität herabsetzt. Zudem besteht durch die Staubkörner die Gefahr, dass die Oberfläche beim Abwischen zerkratzt wird. Im Fachhandel werden spezielle Reiniger angeboten, mit denen die Ablagerungen schonend entfernt werden. Emaillierte Tafeln kannst Du auch mit einem spiritusfreien Brillen- oder Glasreiniger reinigen.

Foto: shutterstock.com/© Peshkova