Vorteile von LED-Lampen und -Leuchten

Vorteile von LED-Lampen und Leuchten

Viele Menschen suchen nach einer Alternative zur herkömmlichen Glühbirne. Zwar hat die Energiesparbirne schon einen echten Mehrwert bewiesen, doch erst durch die stetige Weiterentwicklung der LED wurde die Technologie zu einer echten Revolution, die inzwischen einfach nicht mehr wegzudenken ist. Immerhin bieten LED-Lampen zahlreiche Vorteile gegenüber herkömmlichen Leuchtmitteln. Welche dies sind, möchten wir Dir gerne in unserem nachfolgenden Ratgeber erklären.

Vorteile von LEDs gegenüber Halogen

Anstelle von herkömmlichen Glühbirnen oder Energiesparbirnen sind häufig auch Halogenstrahler im Einsatz. Ihr Vorteil ist, dass sie rund 30 Prozent weniger Energie verbrauchen als eine herkömmliche Glühbirne. Dennoch weisen sie ein brillantes Licht und eine sehr gute Farbwiedergabe auf. Deshalb sind sie auch ideal für eine direkte, punktuelle Beleuchtung geeignet, wie etwa die Arbeitsplatte in der Küche oder ein Bild an der Wand.

Anschaffung

Der Preis ist bei heutigen LED-Lampen leider ein wesentlicher Knackpunkt. Gegenüber einer Glühbirne oder einem Halogenstrahler ist dieser nämlich deutlich höher, weshalb Du hierfür wesentlich tiefer in die Tasche greifen musst. Allerdings sind die Preise stetig am Sinken. Leider ist gerade der Preis für viele Menschen aber dennoch ein Grund, sich doch lieber für eine wesentlich günstigere Glühbirne zu entscheiden, was sich aber auf Dauer nicht auszahlt.

Stromkosten und Energie sparen

Mit LEDs ist es möglich, bis zu 90 Prozent Energie gegenüber einer Glühbirne einzusparen. Der Hauptgrund ist der, dass die herkömmliche Glühbirne gerade einmal fünf Prozent der Energie, die sie aufnimmt, in Licht umwandelt. Stolze 95 Prozent werden in Wärme umgewandelt und somit sprichwörtlich verheizt. Auch Halogenstrahler entwickeln noch immer eine enorme Hitze. Hochwertige LEDs hingegen werden allenfalls handwarm, weshalb beinahe keine Energie durch Wärmeverlust verschwendet wird. Dennoch liefern moderne LEDs inzwischen ebenfalls ein sehr helles Licht von mehreren Hundert Lumen.

Gehen wir beispielsweise einmal von einem Strompreis von 28 Cent/kWh und einer Brenndauer von 2.000 Stunden im Jahr aus. Dies entspräche einer durchschnittlichen Leuchtdauer von etwa 5,5 Stunden am Tag. Auf dieser Grundlage würden sich folgende Beispielrechnungen ergeben:

  • 40 Watt Glühbirne:22,40 Euro
  • 5 Watt LED-Lampe:2,80 Euro

Noch deutlicher wird der Unterschied beim folgenden Vergleich:

  • 100 Watt Glühbirne:56,00 Euro
  • 13 Watt LED-Lampe:7,28 Euro

Schon eine einzige 13-Watt-LED-Lampe, die von ihrer Lichtleistung mit der einer 100-Watt-Glühbirne vergleichbar ist, ist also bereits eine jährliche Einsparung von stolzen 48,72 Euro möglich. Die hohen Anschaffungskosten einer LED-Lampe hätten sich also bereits innerhalb des ersten Jahres wieder amortisiert. Hochwertige LED-Lampe können schnell 40 Euro oder mehr kosten, haben aber eine Lebensdauer von rund 50.000 Stunden. Anhand unserer Beispielsrechnung würde sich daher nach 25 Jahren eine Ersparnis von rund 1.200 Euro ergeben.

Auswirkungen auf die Umwelt

Schon alleine die enorme Energieeinsparung kommt unserer Umwelt sehr zu Gute. Doch auch darüber hinaus ist eine LED-Lampe gut für die Umwelt, denn eine LED-Lampe enthält keinerlei Schadstoffe, wie dies etwa bei einer Energiesparlampe der Fall ist. Auch die deutlich längere Lebensdauer zahlt sich am Ende für die Umwelt aus. Während eine konventionelle Glühbirne nur etwa 1.000 Stunden durchhält, schafft es die LED auf das 50-fache. Es fällt also deutlich weniger Müll an.

Bei der Entsorgung einer LED-Lampe musst Du übrigens keine besonderen Vorschriften beachten. Denn LEDs enthalten weder Quecksilber noch andere Schadstoffe, weshalb Du diese also nicht in den Sondermüll geben musst, sondern auch über den ganz normalen Hausmüll entsorgen kannst.

Foto: shutterstock.com/© ludinko