Aufbewahrung: So schaffen Sie stilvoll Ordnung

Erst gestern haben Sie Ihren Haushalt vollständig aufgeräumt und dennoch zeichnet sich heute schon wieder ein totales Chaos ab? In vielen Haushalten sind Kinder vorhanden, die ihr Spielzeug im gesamten Kinderzimmer oder sogar im ganzen Haus verteilen. Daneben kann es vorkommen, dass der Nachwuchs wieder einmal seine schmutzige Kleidung überall im Haus verteilt hat. Am Ende eines langen Arbeitstages kann es durchaus lästig sein, wenn sich im gesamten Haus ein wahres Schlachtfeld gebildet hat.

Aufbewahrung kann auch dekorativ sein

Wenn Sie endlich mehr Ordnung in Ihrem Haus schaffen möchten, um dem Chaos entgegenwirken zu können, bedarf es in erster Linie der Mitarbeit aller Familienmitglieder, die sich im Idealfall am gesamten Hausputz beteiligen. Trotzdem wirkt alles irgendwie doch recht unruhig, weil sich überall im Haus lose Dinge verteilen. Sie haben aber auch die Möglichkeit, dem ganz einfach Herr zu werden. Ein offenes Regal wirkt häufig unaufgeräumt. Bücher, Musik-CDs und diverse Kleinteile können aber gleich deutlich aufgeräumter sein, wenn diese zum Beispiel in Aufbewahrungsboxen aus Holz, Pappe oder Kunststoff aufbewahrt werden. Auch Weidekörbe können sehr dekorativ sein. Wichtig ist nur, dass die Boxen auch in die Regalfächer passen. Wenn Sie sich für Holzkisten mit Deckel entscheiden, sorgen Sie zudem sogar für mehr Sauberkeit im Regal, da die Utensilien in der Box deutlich weniger Staub ansetzen. Aber auch auf Kommoden kann man zum Beispiel eine Holz-Truhe, etwa in Form einer Schatztruhe, aufstellen und darin seinen Schmuck, Fotos und viele andere Dinge sammeln. In unserem Onlineshop bieten wir Ihnen viele verschiedene Aufbewahrungsboxen, -körbe, -schachteln und vieles mehr, mit denen Sie Ordnung in Ihren Haushalt bringen können.

Ordnung im Haushalt

Stauraum ist das Wichtigste, wenn Sie Ordnung schaffen möchten. Je mehr Stauraum es gibt, desto besser können kleine Dinge, die man aktuell nicht benötigt, aus dem Weg geschafft werden. Denn wieso sollte man etwa an Ostern die Weihnachtsdeko vom letzten Jahr im Regal liegen haben, sodass sie jeder sehen kann? Auch unter dem Bett, auf dem Kleiderschrank oder sogar hinter der Tür findet sich viel Platz, der als Stauraum genutzt werden kann.

Das Problem mit der Schmutzwäsche bekommt man ebenfalls ganz schnell in den Griff, wenn man im Badezimmer und im Idealfall auch im Schlafzimmer mehrere Wäscheboxen aufstellt. Damit kann jeder seine getragene Kleidung direkt verstauen, bis Sie diese wieder waschen. Auch hierfür finden Sie bei uns genau das Richtige.

Beinahe täglich landen unzählige Zeitungen und Werbeprospekte im Briefkasten, die sich häufig ansammeln und irgendwann schließlich nach einigen Tagen doch nur im Müll landen. Mit einem Zeitschriftenständer oder einem Korb hinter der Haustür kann man die Prospekte zumindest optisch aufgeräumt aufbewahren, sodass sie nicht mehr einfach nur aufeinander gestapelt in einer Ecke auf dem Boden liegen.

Häufig werden unzählige Schuhe im Eingangsbereich auf dem Boden gehortet – nicht selten handelt es sich um regelrechte Schuhberge. Das ist nicht nur unübersichtlich, sondern außerdem auch noch unansehnlich. Deshalb sollte man Schuhe, die derzeit getragen werden, auf einem schicken Schuhregal oder einem Schuhschrank unterbringen und solche, die aktuell nicht getragen werden, beispielsweise in einer Unterbettkommode verstauen.